Posts

Es werden Posts vom Januar, 2019 angezeigt.

Taylor

Bild
Auch wenn es nur die "Hartz IV" Serie von Taylor ist (also die etwas günstigere sog. Academy-Serie), weil die richtig teuren Produkte dieser Marke momentan jenseits meines Taschengeld-Portfolios liegen. Aber meine neue Gitarre ist trotzdem ein Sahneschnittchen.
Das war so diese Sache: Du siehst sie und du weißt, wir beide gehören zusammen! Das ist mir bisher nur bei Halle Berry ... äh, ich meine ... nein, natürlich bei meiner Frau so gegangen ... damals, als jene Beziehung begann, die nicht einmal davor zurückschreckte, in einer Ehe zu gipfeln ... allerdings darf ich sie im Gegensatz zu meiner Gitarre nicht "Sahneschnittchen" nennen ... aber das ist ein anderes Thema.
So, und jetzt wird weiter geübt, damit ich bald in der Fußgängerzone mein Gehalt aufbessern kann ...


Klaus Fischer kauft sich nicht nur eine Gitarre, sondern er spielt sie auch noch im Auto ... während der Fahrt zum nächsten Termin ;-) Und er trägt eine "Wenn ich schon kein guter GItarrist bin, d…

Lowpricelighter-Outtakes

Bild
Nur um es mal kurz zu erklären ...

HA!

HA! Der BVB hat nur ein schlappes 5:1 gegen Hannover rausgeholt. Da können die Bayern heute Nachmittag gegen Stuttgart aber mal mächtig aufholen ... ;-)

Nee, im Ernst: Dortmund hat bisher auch nach der Winterpause souverän da weitergemacht, wo sie vor Weihnachten aufgehört haben. Spielerisch war zwar gegen 96 nicht immer diese Leichtigkeit zu spüren, aber wenn es drauf ankommt, dann können die Schwarzgelben auch mal kämpfen und nicht nur schön spielen. Dass sie dann die kurze Schwächephase der eigentlich tapfer kämpfenden Hannoveraner ausgenutzt und innerhalb von sieben Minuten von 1:0 auf 4:0 erhöht haben, das macht sie in diesem Jahr bisher ziemlich meisterlich und bietet momentan auch keine Angriffsfläche für die eigentlich üblichen Einschüchterungsversuche aus München.
Mein Expertentipp: Wenn Dortmund die nächsten fünfzehn Spiele gewinnt, dann werden sie Meister!

NACHTRAG 19:11 Uhr (nach dem 4:1 der Bayern):
Man muss es so sehen: Die Bayern haben seit gestern gegenüber dem BVB drei …

Man muss seinen Platz finden ...

Wir sind die einzige Gemeinde auf der ganzen Welt, bei der jeder Gottesdienstbesucher seinen eigenen Musiker hat ... ;-) Jedenfalls machen wir manchmal Witze, dass wir vorne im Musikteam schon mehr Leute sind als der Rest. Das stimmt zwar in Wirklichkeit nicht ganz, aber es ist trotzdem witzig. Wie eigentlich fast alles, was wir machen ... Und seit ich dabei bin, ist es ja noch witziger geworden. Noch viel, viel *witzigerer*
Jedenfalls ist es gar nicht so einfach, uns alle noch vorne unterzubringen, weil ich - und das liegt jetzt nicht etwa an meinem Gewicht oder so - mit meiner Gitarre ja auch etwas Platz brauche. Klavier, E-Piano, Akkordeon, zwei Gitarren, Cachon, Bass und noch sechs Gesangsmikrofone, diverse Notenständer, Amps und ungefähr achttausend Meter Kabel müssen ja irgendwo untergebracht werden.
Aber wir haben es irgendwie hingekriegt, weil unser Pastor mit seinem Akkordeon (!) seinen Platz für mich geräumt hat und sich jetzt neben dem Klavier postiert. Dazu lässt sich folg…

Konzertankündigung

Wir organisieren im November ein Konzert mit Margarete und Lothar Kosse. Nähere Informationen dazu unter https://klausfischer.blogspot.com/p/blog-page_24.html

Jetzt aber wirklich Marshall

Gestern hatte ich ja schon darauf hingewiesen, dass all diese berühmten Gitarristen es viel leichter hatten und haben als ich. Die wären nämlich auch heute bei der Kälte ganz bestimmt nicht in der kurzen Mittagspause rausgegangen und hätten den nahe gelegenen Media-Markt aufgesucht, um endlich den richtigen Stromadapter für den englischen Verstärker zu bekommen. Nee, die hätten irgendeinen Roadie losgeschickt und sich dann auch gleich noch ein paar Drogen und zwei, drei Flaschen Whiskey mitbringen lassen. Also natürlich nicht die frommen Gitarristen, denn die machen so was mit Drogen und Whiskey ja nicht, jedenfalls nicht offiziell ... aber die anderen ...
Ich hatte leider gerade keinen Roadie zur Hand und bin deshalb selber los. Hat aber dann trotzdem gut geklappt und so konnte ich eben kurz meinen neuen Amp testen. Die berühmten Gitarristen hätten natürlich auch dafür einen Mitarbeiter, der die Einstellungen mal eben so auslotet, dass der Rockstar hinterher eigentlich nur noch A-Dur…

So kann ich nicht arbeiten ...

Bild
Seit Jahren habe ich mich manchmal gefragt, warum ich eigentlich als Gitarrist nie berühmt geworden bin. Könnte am fehlenden Talent liegen, habe ich dann immer gedacht. Aber nein! Es gibt nämlich einen ganz anderen Grund:
Heute kam mein neuer Gitarren-Amp, der meine spielerischen Fähigkeiten auch soundmäßig noch auf ein höheres Level heben sollte. Also große Freude - zumindest bei mir ... Schnell auspacken, einstöpseln und dann ... GRMPFL ... So'n Ärger! Diese **** hatten einen englischen Stecker reingepackt. In der Beschreibung bei der Bestellung (aus UK) stand ausdrücklich, dass ein Adapter für deutsche Steckdosen mitgeschickt wird. War aber nicht dabei.
Also wandelte ich zum Toom, zum Marktkauf und zum Expert, wo es zwar massenweise Adapterstecker von deutsch auf englisch gab, aber leider nicht umgekehrt (Expert, Toom und Marktkauf haben einfach kein Herz für Gitarristen ... SO!). Und jetzt kann ich noch zwei Tage warten, bis der Adapterstecker kommt, den ich online bei Amazon …

Wayne interessierts ...

Was hätte das für ein schöner Superbowl werden können: Die Kansas City Chiefs gegen die New Orleans Saints. Mahomes gegen Brees ... Das wäre MEIN Spiel gewesen. Aber leider haben beide Mannschaften den Einzug ins Finale knapp verpasst. Die Saints natürlich nur durch eine krasse Schiedsrichter-Fehlentscheidung!
Jetzt müssen wir uns die Patriots (wie immer) gegen die Rams angucken ... Müssen wir nicht? Doch, müssen wir. Ich habe schließlich extra am Tag danach Urlaub genommen, damit ich nach dem Superbowl ausschlafen kann. Denn das wird eine lange Nacht.
Und falls jetzt einer fragt: Mensch, wovon faselt der da eigentlich? Es geht um Football. Und die New Orleans Saints sind die coolste Mannschaft überhaupt und wären vermutlich ins Finale gekommen, wenn die Refs die offensichtliche Pass Interference im letzten Viertel bemerkt hätten. Denn dann wären WIR (also die Saints) zum neuen First Down in der Red Zone gekommen und hätte mit sehr, sehr großer Wahrscheinlichkeit einen Touchdown erzie…

Live und in Farbe

Bild
Heute erstmalig nach langer, langer Pause wieder im Musikteam im Gottesdienst dabei ... Hat trotz meiner Nervosität Riesenspaß gemacht.


... und um den Sound noch zu verbessern, hat sich der Klaus heute noch was feines von Marshall bestellt. Denn der alte Amp ist zwar noch für den Hausgebrauch ganz gut, aber zur musikalischen Begleitung der baptistischen Heerscharen reicht es dann doch nicht mehr so richtig.

Buchspenden

Gestern habe ich erstmal Lowpricelighter-Bücher an mein Musikteam verschenkt. Was die noch nicht wissen: Wir schreiben nächste Woche eine Arbeit, den sogenannten Baluschek-Test.
Ich meine, ist das nicht traurig, wenn in einem aus insgesamt zehn Leuten bestehenden Musikteam nur ein einziger vorher meine Bücher kannte und klasse fand ... und das war ich?
Nee, nee, nee, was is das nur für 'ne Welt geworden ...

An meine frommen Freunde ...

In den letzten Jahren hatte ich keine Musik in der Gemeinde gemacht. Und ich habe mich oft genug dabei erwischt, dass ich kritisch war und solche Sachen dachte wie "Da sind sie aus dem Takt", "Das ist zu langsam", "Das ist zu schnell" oder - und dann wird es richtig schwierig - "Der eine ist zu schnell und der andere zu langsam ...".
Jetzt übe ich seit einigen Wochen im Musikteam unserer Gemeinde mit und merke mal wieder aktiv, wie viel Liebe, Zeit, Energie, Herzblut und Hingabe dazu nötig ist, sonntags  die Lieder so zu spielen, dass es nicht als moderne Christenverfolgung gewertet werden könnte.
Viele Leute werden dich selten oder nie loben, wenn du in der Gemeinde Musik machst. Sie werden sich drüber aufregen, dass es zu laut oder zu leise (meist zu laut), zu schnell oder zu langsam, zu modern oder zu altmodisch, zu hoch oder zu englisch, zu viel oder zu wenig Hillsong oder schlicht und einfach "Für mich war das nichts..." war. (Apr…

Kettensägen sind was Feines ...

Bild
Der Walnussbaum war grundsätzlich schön und er lieferte uns auch - das überrascht jetzt nicht unbedingt - Walnüsse! Aber er stand eindeutig an der falschen Stelle. Zu nah am Haus und zu nah an der Terrassenüberdachung. Bei einem Sturm bestand also die Gefahr, dass das Teil entweder komplett oder zumindest teilweise aufs Haus knallt.
Die Betonung liegt auf "bestand", denn heute fiel er den Holzfällerarbeiten zum Opfer, die von meiner Frau und mir mit der Kettensäge erfolgreich durchgeführt wurden. Mit "erfolgreich" meinen wir, dass alle Finger und Beine bei uns nach wie vor am richtigen Platz sind und dass auch niemand einen Ast oder Baumstamm auf die Birne gekriegt hat. Apropos Birne! Die kommt als nächstes dran ...

Symbolbild eines Walnussbaumes, der in einem komischen Garten etwas unglücklich auf eine Yucca-Pflanze gefallen ist. Das hat aber selbstverstänlich nichts mit meiner Geschichte zu tun, auch wenn man im Hintergrund einen kleinen Birnbaum sieht ...

Noten!

In meinem neuen Musikteam spielen einige Leute nach Noten. NACH NOTEN! Das ist doch fies. Ich meine, wie soll ich denn da Eindruck machen, wenn ich als Gitarrist immer nur fragen kann: "Geht das auch in G-Dur?" ;-)



#ichspielenachgefuehl

Hurra, hurra

Vor einigen Tagen wurde das meines Wissens erste Lowpricelighter-Buch nach Großbritannien verkauft. Das konnte ich gerade an der letzten Abrechnung sehen, in der ein Betrag in Britischen Pfund auftauchte.
Bleibt zu hoffen, dass der Käufer nicht nur seinen Kumpels von den Büchern erzählt, sondern möglichst auch gleich den Lowpricelighter noch ins Englische übersetzt. Auf jeden Fall kann es sich nur noch um Tage handeln, bis der endgültige Durchbruch bei unseren Freunden von der Insel bevorsteht. Erst Özil, dann Sané und jetzt ich ... Wahnsinn!

#lowpricelightertrotztdembrexit

Posen wie die Profis

Bild
Einfach mal wieder ein aktuelles Posing-Foto mit Harfe ...


Wenn kein Sport kommt (Teil 38)

Bild
Da hat der alte Klaus mal ein paar Tage frei und dann muss er sich im Garten quälen und einen Nussbaum in ca. vier Meter Brennholz verwandeln. Hat denn da keiner Mitleid?
Um die traurigen Reaktionen aller Naturschützer und Baumfreunde zu mildern ... Ja, der Nussbaum hatte vorher ein schönes Leben ... aber er hatte sich irgendwann überlegt, zu den Nachbarn rüber zu wachsen (das war sein Fehler).
Und jetzt wird er im übernächsten Winter dafür sorgen, dass ich gemütlich vor dem warmen Ofen sitzen kann und weiterhin solche spannenden und wahnsinnig interessanten Geschichten (die Betonung liegt auf "wahnsinnig" ...) in meinen Blog schreiben kann.
Die Serie "Wenn kein Sport kommt" ist jetzt übrigens zu Ende (ooooooohhh ...), aber es gibt sicherlich dafür was anderes (aaaaaaahhh ...). Denn ab morgen muss ich wieder meiner Tätigkeit bei Deutschlands größtem Finanzdienstleister nachgehen ...


Wenn kein Sport kommt (Teil 14)

Wenn kein Sport im Fernsehen kommt, dann kann man eigentlich auch mal selber was machen. So zu Beginn des neuen Jahres sieht das natürlich ein bisschen nach "Der dicke alte Mann des frommen Laufsports hat mal wieder gute Vorsätze, die spätestens nächste Woche wieder verflogen sind". Aber egal! Denn einer meiner Vorsätze in den letzten Jahren war und ist immer wieder, dass es mir wumpe ist, was andere über mich denken.
Jedenfalls habe ich heute immerhin 7 KM geschafft. Etwas mehr wäre auch noch möglich gewesen (so etwa 300 Meter ...), aber wir wollen es ja nicht übertreiben. Denn schließlich möchte ich ja nicht auf der letzten Rille zu Hause ankommen. Was sollen denn sonst die Nachbarn denken?
Genau genommen kommt ja heute sogar Sport im Fernsehen, nämlich das Neujahrsspringen beim "Skihopsen". Ich habe das früher mal wirklich geliebt und mich immer auf die Vierschanzentournee gefreut. Bis irgendwann RTL die Übertragungsrechte hatte und dann nach jedem Sprung erstma…