Posts

Es werden Posts vom September, 2018 angezeigt.

Verboten!

Bild
(ACHTUNG! DIESER ARTIKEL ENTHÄLT VÖLLIG PLUMPE WERBUNG FÜR DIE BÜCHER VON KLAUS FISCHER)

Manchmal werde ich gefragt, ob man den fünften Band vom Lowpricelighter auch lesen kann, wenn man die ersten vier Teile nicht kennt. Nein, kann man nicht. Das ist strengstens verboten, weil man sonst nämlich mindestens acht Witze nicht kapiert.
Und ab und zu kommt ja auch die Frage, ob meine Bücher nur was für Christen sind oder ob man die auch als "normaler" Mensch lesen kann. Nein, kann man nicht. Das ist ebenfalls strengstens verboten, weil man sonst nämlich mindestens acht Witze nicht kapiert.
So richtig blöd ist eigentlich nur, dass die Christen meine Witze auch nie kapieren, weil sie immer alles ernst nehmen. Und deswegen entgehen ihnen die acht Witze dann auch wieder.
Das bedeutet folgendes: Wenn du in meinen Büchern nicht mindestens acht Witze entdeckt hast, dann liegt das eindeutig an dir ...


EILMELDUNG +++ EILMELDUNG +++ EILMELDUNG

Deutschland richtet die EM 2024 aus. Also wir ... du und ich ... hauptsächlich ich, denn ich muss ja sehen, dass ich bis dahin noch ordentlich Steuergelder reinhole, damit wir uns das auch leisten können. Die Stadien sind zwar schon alle da, aber das ganze Drumherum mit Sicherheit und so, das kostet ja auch wieder.
Aber schön, dass es geklappt hat. Mich freut das wirklich, denn erstens hat man dann vielleicht eine Chance, mal ein Spiel auch live zu sehen und zweitens hoffe ich darauf, dass unser Land dadurch ein Stückchen mehr von dieser Weltoffenheit zurückgewinnt, die uns zum Beispiel 2006 ausgezeichnet hat und die dann leider danach ziemlich flöten gegangen ist.
Jetzt freuen wir uns heute erstmal ... und ab morgen regen wir uns dann darüber auf, dass die Verteilung der Stadien ziemlich bekloppt ist. Dass Hamburg, Berlin, München, Köln, Dortmund und die Turnhalle in Herne dabei sind, war irgendwie klar. Leipzig macht auch noch Sinn, aber warum statt Hannover dann Düsseldorf als Aust…

Ein hartes Thema

Eine befreundete Autorin, Nicole Schenderlein, hat vor zwei Jahren ihren Mann durch Suizid verloren und blieb mit ihrer kleinen Tochter zurück. Sie beschreibt in ihrem Blog die Zeit danach auf sehr ehrliche und manchmal auch wütende Weise. Lohnt sich, weil man das Thema mal aus der Sicht der Menschen kennenlernt, die nach so einer Verzweiflungstat eines Menschen übrig bleiben.

https://green-woman.de/


Fußball

Vor drei Monaten hatte ich nach dem Ausscheiden unserer Nationalmannschaft bei der WM dazu aufgerufen, Kinder zu zeugen, um den Nachwuchs zu stärken. Kann irgendjemand schon Erfolge vermelden?
Die Bayern gewinnen auch gegen Schalke. Wobei man sagen muss, dass Schalke sich tapfer gewehrt hat und in der zweiten Halbzeit dem 1:1 näher war als Bayern dem 2:0. Dann jedoch der (berechtigte) Elfmeter und da war dann eigentlich alles klar. Kovac hat sein Team prima eingestellt und muss sich eigentlich immer nur wieder was einfallen lassen, die Spieler auf der Bank zu vertrösten. Herrlich, wie die alten Herren Robben und Ribery bei Auswechslungen immer auf beleidigt machen und so tun, als würde für sie die Welt zusammenbrechen.
Dortmund rettet durch eine starke kämpferische Leistung einen Punkt gegen Hoffenheim. Und das in Unterzahl. Das war klasse! Was überhaupt nicht klasse war, das war das Verhalten einiger BVB-Fans, die Herrn Hopp von Hoffenheim mal wieder persönlich beleidigten. Völlig da…

Und schon wieder stolz ...

Bild
Alle, die mich kennen, wären bestimmt soooo stolz auf mich. Denn die wissen natürlich, dass ich eigentlich nicht gerne vor Menschen rede. Schon gar nicht, wenn ich vorne einen Vortrag halten soll. (Übrigens auch der Grund, warum ich fast nie Lesungen mit meinen Büchern mache).
Deswegen drücke ich mich vor solchen Aufgaben auch ganz gerne, aber am Freitag ließ es sich nicht vermeiden. Da war ich dran! Und - jetzt haltet euch fest - ich habe es geschafft, vor sieben (!) Leuten einen Vortrag zu halten. Wahnsinn, oder?
Und das Thema war ja auch ein echter Brüller ...


Berlin-Marathon 2018

Bild
Training wird ja sowieso überbewertet. Musiker sagen ja manchmal: "Wer übt, hat kein Talent!" Für Marathonläufer gilt das aber nur sehr bedingt, denn normalerweise musst du einfach vorher mal richtig was machen, um dich da guten Gewissens an den Start zu stellen.
Ausreden wie "Haus gekauft und renoviert", "Von der geliebten Ehefrau zur Gartenarbeit gezwungen" (stimmt in Wirklichkeit nicht, klingt aber immer etwas männlich-weinerlich interessant) oder "Hof pflastern zählt auch als Training" helfen da im Prinzip auch nicht weiter.
Um es kurz zu machen: Meine Vorbereitung war grottig schlecht, ich hatte aber immerhin zweimal jeweils 25 KM als "lange" Läufe geschafft und konnte deshalb darauf hoffen, dass ich die Strecke beim Berlin-Marathon irgendwie in der vorgeschriebenen Zeit bewältigen kann.

Die Bahn hatte mal wieder einige Überraschungen bereit. Schon mein erster Zug hatte sechs Minuten Verspätung und da ich beim Umsteigen nur fünf M…

Gewissenskonflikt

Wie kann man nur ein Fußball-Länderspiel auf den Sonntag Abend legen? Jeder Mensch weiß, dass ich da NFL-Football gucke. Aber wahrscheinlich hofft der Jogi, dass ich ihm dann hinterher nicht wieder die taktischen Fehler um die Ohren hauen kann ... Doch das kann er vergessen, denn in den Werbepausen beim Football kann ich nämlich rüber zum Fußball schalten und dann kriege ich immer noch genug mit, um hinterher zu schreiben, dass wir auch in der Nationalmannschaft für Kimmich keinen Ersatz als rechten Außenverteidiger haben und dass ein System ohne echten Stürmer einfach kacke ist. (Das weiß ich sogar schon VOR dem Spiel ...)
Aber jetzt mal im Ernst: Ein Freundschaftsspiel auf den Sonntag Abend zu legen und damit eigentlich allen Familien mit kleinen Kindern die Teilnahme zu versauen, ist einfach nur dämlich. Wenn man dann noch hört, dass für die Tickets bis zu 80 EUR hingelegt werden müssen ... für ein Freundschaftsspiel ... gegen Peru ... mit unserer B-Mannschaft ... in HOFFENHEIM! Me…

Deutschland-Frankreich

Gutes Spiel! Mit ein bisschen mehr Glück hätten wir sogar mehr Glück gehabt. Und man muss ja auch die Kirche mal gerade sein lassen. Das macht jedenfalls Hoffnung auf Mut ... oder so ähnlich.

Die Zeit des Ballbesitzfußballs ist endgültig vorbei, denn beide Mannschaften hatten nur 40 % Ballbesitz (Mathewitz).

Und Bela Rethy hat wieder irgendwas gesagt ...