Posts

Es werden Posts vom August, 2018 angezeigt.

Mein politischer Einfluss ...

Klaus Fischer hat in seinem Blog gefordert, dass die (schwachsinnige) Zeitumstellung abgeschafft wird. Und TADAAAAA! Sie wird abgeschafft.
Klaus Fischer hat in seinem Blog gefordert, dass Grindel, Löw und Bierhoff den DFB verlassen sollten. Und TADAAAAA! ... Nee, noch nicht TADAAAA! Wir arbeiten noch dran.
Aber wenn jetzt noch die WM 2018 wiederholt wird und die Sommermonate jeweils 35 Tage hätten, dann wären wir auf dem richtigen Weg.

Die Zukunft der Nationalmannschaft

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann will Jogi Löw mich immer noch nicht als Experten bei der Nationalelf haben. Ich meine, was hat der denn die ganzen zwei Monate nach der WM gemacht, wenn jetzt die wichtigste Entscheidung wieder nicht durchgesetzt wird?
Ansonsten konnte man bei dem, was ich bisher von der Pressekonferenz mitbekommen habe, eigentlich nur sagen: Jetzt "grindeln" sie alle. Genau wie der DFB-Präsident wird mal hier und da ein kleiner Fehler zugegeben, ein Co-Trainer wird als Scout strafversetzt, alles andere wird noch irgendwie weiter geprüft und analysiert und noch mal geprüft und bla bla bla ... bis irgendwann keiner mehr nachfragt.
Der Kader bietet bis auf die Nichteinladung von Khedira (war klar) und die Wiedereinladung von Sané (war auch klar) keine großen Neuigkeiten. Überraschend kommt höchstens noch, dass der bei der WM überzeugende Rudy nicht dabei ist. Jogi setzt also auf die alten Leute, die aber jetzt auf einmal vom Status "satter und se…

Es geht wieder los

So weit ich mich zurückerinnern kann, habe ich in meinem Blog seit der WM 2014 noch NIE wieder einen Beitrag über Fußball geschrieben ... 2014 war doch die letzte WM, oder? Zumindest die letzte, an die ich mich erinnern kann!
Also darf man dann ja wohl mal einen kleinen Beitrag über die Bundesligaeröffnung verfassen, ohne dass gleich wieder die fußballfernen Leser meines Blogs maulen ...
Die Geschichte des Spiels Bayern-Hoffenheim ist schnell erzählt. Die Bayern waren drückend überlegen, Kingsley Coman spielte hervorragend und war nur durch extrem harte Fouls zu stoppen. Leider war dann eines dieser Fouls zu heftig und so fällt der arme Kerl wieder monatelang aus. Offensichtlich hat das die anderen Bayernspieler verunsichert, denn nach der Halbzeit hatten die Hoffenheimer ihre beste Phase und kamen durch Schlampereien in der Bayern-Abwehr (Boateng! Ohne jetzt Namen zu nennen ...) zum Ausgleich. Die erneute Führung durch einen unberechtigten Elfmeter war glücklich, aber die Bayern hatt…

Apfelkuchen

Bild
Irgendwie muss man das Sommerloch ja füllen ...

Der erste Apfelkuchen mit eigenen (!) Äpfeln aus dem eigenen (!) Garten gebacken im eigenen (!) Herd als Abschluss eines sehr arbeitsreichen, aber wunderschönen Urlaubs. Donnerstag geht's wieder auffe Arbeit.

Der Zaun

Bild
Wir hatten erst überlegt, ob wir aus Sicherheitsgründen eine ca. 3 Meter hohe Mauer um unser Grundstück ziehen, um potentielle Besucher abzuschrecken. Aber dann haben wir uns doch für einen kleinen Holzzaun entschieden und werden uns einfach auf den Boden werfen, wenn jemand kommt ...


Kajak 2018 Zweiter Teil

Bild
Heute mit Jonny gemeinsam die Tour von Großenwieden nach Rinteln auf der Weser. Hat Riesenspaß gemacht.





Bericht zum Mauerweglauf

Bild
Der Mauerweglauf in Berlin ist nicht irgendein Ultralauf für durchgeknallte Langstreckenläufer! Nein, er ist ein historisch und örtlich sehr besonderer Ultralauf für durchgeknallte Langstreckenläufer! Der veranstaltende Verein legt besonderen Wert darauf, dass das Gedenken an die Maueropfer und der damit zusammenhängende Wahnsinn dieses furchtbaren Bauwerkes nicht vergessen wird.
In diesem Jahr wurde zum Beispiel an Jörg Hartmann erinnert, der im Jahr 1966 als jüngstes Maueropfer im Alter von zehn (!) Jahren erschossen wurde, als er versuchte, gemeinsam mit einem älteren Freund nach Westberlin zu seinem Vater zu kommen. Grausamer und menschenverachtender kann man sich diese Mauer eines sozialistischen Regimes nicht vor Augen führen. Als wir während des Briefings vor dem Lauf diese Geschichte hörten, lief mir ein kalter Schauer den Rücken runter.

(Ich will an dieser Stelle eigentlich nicht schon wieder politisch werden, aber die Vorstellung, dass es in Deutschland Politiker gibt, die e…

Mauerweglauf 2018

Bild
Hier erstmal ein paar Fotos von der Pasta-Party und dem Briefing VOR dem Mauerweglauf.






Und hier noch ein paar Bilder vom Start unserer Staffeln am Samstag Morgen um 7 Uhr:




Und es gibt - dank unserer "Forine" Harriersand - auch ein Foto von mir, das mich zwar nicht direkt beim Laufen, aber immerhin während meines Einsatzes von KM 37 bis KM 59 zeigt. Ich war froh, dass ich heute nicht länger machen musste, denn die etwa 22 KM liefen eigentlich erstaunlich gut (trotzdem sehr langsam, aber immerhin fast immer gelaufen), die eigentlich geplanten weiteren 12 KM wären aber echte Quälerei gewesen.
Auf meiner Strecke musste ich zweimal an roten Ampeln anhalten (Wartezeit ca. 35 Minuten ... ;-)), an drei Verpflegungsständen meine Teilnehmergebühr wieder rausholen (ca. 48 Cola und ein Stück Kuchen), das Foto von Ulrike machen lassen (ging schnell, weil ich einfach immer super aussehe ...) und zwischendurch einmal in die Büsche (die Zeit bleibt privat ...). Einmal haben sich vor mir ein…

Kajak 2018

Bild
Das wurde aber auch mal wieder Zeit. Viel zu lange hatte mein Kajak schon in der Ecke gelegen. Ich weiß ja nicht, ob Kajaks auch Gefühle haben, aber falls ja, dann hat es sich bestimmt vernachlässigt gefühlt.
Immerhin habe ich heute dann mal wieder die kleine Solotour gemacht, also von Rinteln erstmal gegen den Strom bis hinter das Kieswerk AHE und dann zurück. Das sind nur wenige Kilometer, aber wenn du gegen die Strömung anpaddeln musst, dann wird das auf Dauer auch ganz schön anstrengend.
War sehr schön, diese himmlische Ruhe auf dem Wasser zu genießen (außer am Kieswerk, denn da lärmen die Förderbänder). Demnächst ist dann wieder eine "richtige" Tour geplant.




Urlaub mal anders - Teil 2

Bild
Auf die Firma Toom ist Verlass. Pünktlich wie ein Lieferwagenfahrer kam der Lieferwagenfahrer mit den Pflastersteinen. Und dann konnten wir gleich morgens anfangen und die Steine verlegen. Das dauerte dann bei entsprechender Hitze zwar trotzdem bis zum Nachmittag und so waren meine Frau und ich ziemlich platt, als wir endlich fertig waren. Man spürt halt doch das Alter ... also bei meiner Frau, bei mir natürlich nicht ... ;-)

Aber wenn man dann hinterher gemeinsam auf der Treppe sitzt und die eigenen "Ländereien" besichtigt und den Weg ziemlich gut findet, dann hat sich die Plackerei gelohnt. Jetzt muss nur noch der Rasen wieder etwas wachsen, damit ein bisschen Farbe dazu kommt. Und vielleicht stellen wir noch ein paar griechische Figuren auf ...