Dienstag, 19. Juni 2018

WM-Blog Miteinander sprechen

>Nach so einer Niederlage wie gegen Mexiko ist es ganz wichtig, dass man miteinander redet. Laut Manuel Neuer haben die Spieler das gemacht und sich vermutlich dabei schonungslos das eine oder andere Nutellabrötchen um die Ohren gehauen.
Ich habe heute auch geredet ... und zwar an der Kasse des REWE, als die Kassiererin zu dem Ehepaar vor mir sagte, dass die Mannschaftsleistung unserer Jungs ja wohl eine Frechheit war. Und der Mann sagte dann zu ihr: "Na ja, die zweite Halbzeit war gut!"
"Also, gut ist für mich was anderes!" mischte ich mich ein und erntete zustimmendes Nicken der Kassiererin. "Es war ein bisschen besser, aber immer noch viel zu wenig!"

Schön, dass wir mal drüber gesprochen haben. Und mein neuer Freund hat mir dann noch auf dem Weg zum Auto erzählt, dass er sich ja eigentlich auch gar nicht für Fußball interessiert. Ja, das wusste ich dann auch schon seit Bemerkung an der Kasse ...

Heute hat Bukandi gegen Tatschmudistan verloren. Oder war es Korumpien gegen China? Oder Chile gegen Joghurt? Man blickt ja auch nicht mehr durch. Aber eine Weisheit ist mir noch eingefallen:


Keine Kommentare: