Samstag, 16. Juni 2018

WM-Blog Frankreich-Australien

Bei den Franzosen lasse ich mal die ganzen é und è weg, denn sonst wird es zu kompliziert. Aber auf dem Papier sollten solche Namen wie Mbappe, Dembele, Griezmann, Pogba und so weiter eigentlich dafür sorgen, dass die Franzosen die Australier problemlos wegfiedeln. Denn die bringen zusammen eine Ablösesumme auf den Platz, mit der Uschi von der Leyen die komplette Bundeswehr modernisieren könnte.
Aber wie es dann manchmal so ist im Fußball. Da gewinnt ja sogar die Mannschaft vom Finanzamt Hameln hin und wieder {wir sind in der Endrunde! Das hatte ich zwar schon erwähnt, aber man kann es natürlich nicht oft genug sagen}. Und deshalb taten sich die Franzosen lange schwer gegen tapfer kämpfende Australier. Für mich waren beide Elfmeter berechtigt und scheinbar hat ja auch die Torlinientechnik beim 2:1 funktioniert, auch wenn das wohl richtig knapp war.
Auch wenn die Leistung eher schwach war, aber für mich zählen die Franzosen nach wie vor zu den Favoriten.

Ach, ja, falls es irgendwen interessiert: Ich habe jetzt einen neuen Rechner, mit dem ich auch wieder die Ziffern 6, 8 und 9 schreiben kann, bei dem außerdem die GROSS-SCHREIBTASTE funktioniert und bei dem ich auch wieder meine Kommentare in (Klammern) setzen kann. Das erleichtert so einiges ... Und alle Onlineanbieter können jetzt aufhören, mir Angebote über irgendwelche tollen Notebooks mit ganz tollen Konditionen (inklusive Fußmatte und ich leg noch einen USB 3.0 drauf ...)

Keine Kommentare: