Samstag, 9. Juni 2018

WM-Blog 13 Irgendwann isses auch mal gut

Ich bin ja selten einer Meinung mit Oliver Bierhoff. Außer damals, als er bei der EM 1996 der Meinung war, den Ball ins Tor schießen zu müssen. Und gestern, als es darum ging, dass die Pfiffe gegen Gündogan mittlerweile völlig scheiße sind (er hat es nicht ganz so drastisch ausgedrückt, aber sinngemäß ...).
Ja, die Aktion mit dem Foto von Gündogan und Özil mit Erdogan war Mist. Totaler Mist! Aber irgendwann ist dann dazu auch mal alles gesagt und dann muss es auch wieder gut sein. Das scheinen Teile der deutschen Fans nicht kapiert zu haben. Und dass es mindestens genauso "unpatriotisch" ist, einen eigenen Spieler während eines Länderspiels auszupfeifen und damit die ganze Mannschaft zu verunsichern, das sollte nun eigentlich auch der letzte hohlbirnige Fan von "Die größten Panzerschlachten des Führers" begriffen haben.
Wenn ich mit Deutschland mitfiebere, wenn ich mich aufrege, feiere, motze und juble, dann gilt das auch für Gündogan und Özil und natürlich auch für Boateng, Khedira, Rüdiger und alle anderen, deren Vorfahren irgendwann mal aus einem anderen Land gekommen sind. Und dann kann ich mich zwar über eine schlechte Leistung aufregen und der Meinung sein, dass ich im Gegensatz zu einem unserer Spieler den Pass besser gespielt oder den Schuss platzierter im Tor untergebracht hätte. Aber ich pfeife gefälligst keinen einzelnen Spieler MEINER Mannschaft aus.

Und, mal ehrlich, so wie unsere Jungs momentan spielen, brauchen sie nun wirklich unsere volle Unterstützung.

#guendogan #dfb #scheisspfiffe #deutschlandflagge #ichsingezuhausejabeiderhymneauchnichtmit

Keine Kommentare: