Dienstag, 19. Juni 2018

Duschgel für Männer

Normalerweise benutze ich immer das Duschgel meiner Frau. Das liegt einerseits daran, dass ich meist zu faul bin, mir selbst was zu kaufen und andererseits bin ich ziemlich sicher, dass die bestimmt irgendwas "gesundes" kauft. Da ich aber vor einiger Zeit dann mal anschließend nach dem Duschen wie ein Vanillehörnchen gerochen habe, wollte ich mir doch lieber selber irgendwas für Männer kaufen, also irgendwas markantes, das den üblichen Männergeruch überdeckt und das die Frauen - zumindest in der Werbung - zu willenlosen Zombies macht, die den jeweiligen Mann dann nur noch mit verklärtem Blick anschmachten.
Hat bei mir jetzt nicht so geklappt, aber das ist auch nicht weiter schlimm, denn ich könnte aus persönlichen und religiösen Gründen ja sowieso nicht ... und bei der Arbeit würde das außerdem auch nicht gerne gesehen.
Gestern habe ich beim Lidl Nachschub geholt und natürlich wieder zu den schwarzen Behältern gegriffen - schwarz ist bei Deo oder Duschgel eigentlich immer für Männer. Zu Hause habe ich dann aber festgestellt, dass ich diesmal nicht den normalen Männerduft zur Abtötung der "rentnerähnlichen" Ausdünstungen erwischt hatte. Nein, es war die Geschmacksrichtung "Zedernholz". Das riecht jetzt nicht ganz so schlimm, wie es sich zunächst anhört. Aber ich hoffe trotzdem, dass ich damit jetzt nicht sämtliche Insekten anlocke, die in Zedernwäldern zuhause sind. Das Zirpen der Grillen könnte sonst irgendwann nervig werden. Bisher ist es ruhig ...



    

Keine Kommentare: