Samstag, 2. Juni 2018

Achtung - Aufdringliche Werbung



Liebe Besucher meines Blogs,
wenn jemand für seine eigenen Produkte Werbung macht, dann wird es meist etwas peinlich. In diesem Fall ist das aber natürlich völlig anders, denn erstens ist bei mir NIE etwas peinlich (räusper ... hust) und zweitens verdiene ich am Hörbuch zum ersten Teil des Lowpricelighters nichts ... wirklich nicht ... null ... nüscht ... nassing.
Das hängt damit zusammen, dass ich ein guter Mensch bin (wieder räusper und hust) und mich immer finanziell ausnutzen lasse. Ich überweise zum Beispiel auch ständig Geld an diesen nigerianischen Prinzen, der ein Milliardenvermögen hat und nur leider gerade nicht dran kommt, wenn nicht jemand ein paar hundert Euro überweist und ihm hilft und so ... Komischerweise klappt es aber trotz meiner Überweisungen wohl nicht, denn er schreibt immer wieder neue Emails ... Egal!
Nee, dieses Projekt mit dem Hörbuch ist auf Initiative meines Kumpels Bernie zustande gekommen, der meine Bücher so geil fand, dass er ein Hörbuch davon machen wollte. Und wenn jemand meine Bücher mag, dann ist er A. ein guter Mensch, B. in Ordnung und C. auf dem richtigen Weg.
Den Plan zu einem Hörbuch hatte ich selber auch schon mal gehabt, aber leider fehlt mir dazu die ausdrucksstarke Stimme. Denn wenn ich was vorlese, dann pennen auch Leute mit Schlafstörungen nach drei Minuten ein. Der Bernie kann das aber viel besser, denn der ist unter anderem Vocal Coach und hat auch schon selber als Schauspieler gearbeitet. ich weiß nicht, ob er nicht sogar mal James Bond gespielt hat ... nee, das war wohl irgendein anderer ...
Jedenfalls hat Bernie dieses Hörbuch ganz toll vorgelesen und man kann es für den Preis von anderthalb Amarena-Bechern auch kaufen und runterladen. Zum Beispiel hier https://www.bfree.media/
oder bei Amazon
https://www.amazon.de/dp/B0732P45FB/ref=cm_sw_r_cp_dp_T1_RVQuzb99RW7TC

Ich finde, so viel Werbung darf dann auch mal erlaubt sein, oder? 

Keine Kommentare: